Ihre Karriere bei uns

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Mit rund 25 Standorten und mehr als 120 Jahren Tradition zählt die bis heute familiengeführte und unabhängige Unternehmensgruppe Wegener zu den renommierten Firmen der Naturstein- und Asphaltindustrie in Deutschland.

Die eng miteinander verbundenen Gewinnungsbetriebe (Steinbrüche, Kieswerke) und Asphaltmischwerke in Nord- und Mitteldeutschland sowie in Bayern, eine Vielzahl modernster Einsatzgeräte, leistungsfähige Aufbereitungsanlagen und Umschlagplätze sowie die hoch motivierten und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichern unseren Erfolg.

Als Familienunternehmen ist uns unser gutes Ansehen wichtig. Gegenseitige Zuverlässigkeit und Offenheit sind bei uns ebenso selbstverständlich wie ein fairer und respektvoller Umgang miteinander. Sowohl im Unternehmen als auch gegenüber unseren Geschäftspartnern.

In der Unternehmensgruppe Wegener sind heute rund 380 Personen in unterschiedlichen Bereichen tätig. In unsere Zentrale in Hannover arbeiten überwiegend Ingenieure und Geowissenschaftler, Kaufleute und Verwaltungsfachleute sowie IT-Spezialisten. In unseren Rohstoffbetrieben und Asphaltmischwerken sind Fahrer für Raupen, Radlader und Bagger im Einsatz sowie Elektriker, Industrie- und Aufbereitungsmechaniker tätig.

Wir bieten Ihnen ein interessantes und vielseitiges Aufgabenspektrum mit Entwicklungspotenzial, ein gutes Betriebsklima mit motivierten und aufgeschlossenen Kolleginnen und Kollegen sowie eine leistungsgerechte Vergütung.

Gewinnung und Aufbereitung von Natursteinen
Asphaltmischwerke
Prüflabore
Werkstätten der Unternehmensgruppe
Genehmigungsmanagement und Liegenschaftsverwaltung
Digitales Management

In der Unternehmensgruppe Wegener werden die mineralischen Rohstoffe Kies, Sand und gebrochene Natursteine (Kalkstein, Basalt, Grauwacke) in verschiedenen Gewinnungsbetrieben abgebaut. Je nach Geologie und Standort kommen hierbei unterschiedliche Techniken zum Einsatz.

Harte, kompakte Gesteine lassen sich nur mittels Bohren und Sprengen lösen, bei einigen Kalksteinen reicht dagegen mobile Technik für die direkte Gewinnung aus. Kies und Sand werden durch Schwimmgreifer, Bagger oder Saugschiffe aus dem Wasser gewonnen.

Die gewonnenen Gesteinsgemische werden mittels Förderbändern oder speziellen LKWs einer auf das jeweilige Gestein abgestimmten Aufbereitung zugeführt.

In den Aufbereitungsanlagen wird das Material von nicht nutzbaren Bestandteilen befreit und bei Bedarf auf gewünschte Korngrößen gebrochen. Mittels verschiedener Siebtechniken werden die Gesteinskörnungen klassiert und in Silos oder Freilagern bevorratet.

So entsteht eine große Vielfalt von Körnungen, die von unseren Mitarbeitern, je nach Kundenwunsch, zu diversen güteüberwachten Produkten weiter zusammengestellt werden kann.

In den Asphaltmischanlagen der Unternehmensgruppe Wegener werden je nach ausgewähltem Mischrezept definierte natürliche Gesteinskörnungen (Splitte und Sande), Recycling-Asphalt (teerfreier Ausbauasphalt als Fräsgut oder Aufbruchasphalt) und Bindemittel (Bitumen) zu einem neuen hochwertigen Produkt zusammengebracht. Weitere Zuschläge und Zusatzstoffe können die Anwendungsbereiche erheblich erweitern. Haupteinsatzgebiet dieses Baustoffes ist der Bau von Straßen und Verkehrsflächen. Daneben gibt es auch Anwendungen im Wasserbau und im Hochbau.

Unser Mischanlagenpersonal kann in der Steuerzentrale der Asphaltmischanlage alle Informationen während des Mischprozesses in Echtzeit auf Computergrafiken darstellen. So können wir den Mischprozess überwachen, steuern und somit maßgeblichen Einfluss auf das Endprodukt nehmen.

Die Qualitätssicherung der Unternehmensgruppe Wegener ist für die Umsetzung der in der ISO 9001 formulierten Forderungen in Bezug auf das Qualitätsmanagementsystem zuständig. Darüber hinaus wird über die Zertifizierung der werkseigenen Produktionskontrolle (WPK) die Voraussetzung zum Vertrieb unserer Produkte gelegt.

Für die Überwachung von Asphalt, Asphaltgranulat, Gesteinskörnungen – überwiegend als Zuschlag für Asphalt und Beton – sowie von ungebundenen Baustoffgemischen und Korngemischen betreiben wir insgesamt 7 eigene Baustofflabore. In erster Linie werden dabei die Korngrößenverteilung bzw. im Asphalt zusätzlich der Anteil an Bitumen sowie spezielle Eigenschaften des Asphalts (z.B. Hohlraumgehalt am Marshall-Probekörper) und des Bitumens (z.B. Erweichungspunkt Ring und Kugel) ermittelt. In unserem Zentrallabor in Walbeck erstellen wir darüber hinaus für die Asphaltmischgutproduktion unsere Erstprüfungen und führen weitergehende Prüfungen am Asphalt und an den Gesteinskörnungen durch.

Zu jedem produzierendem Standort der Unternehmensgruppe Wegener gehört eine Werkstatt. Hier werden notwendige Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten durchgeführt sowie der Bau neuer Anlagenkomponenten geplant und umgesetzt. Wartungsarbeiten an unseren mobilen Techniken wie Radlader, Raupen, Bagger, Dumper und Muldenkipper, aber auch an stationären Techniken wie Elektromotoren, Brecher, Förderbänder und Siebmaschinen gehören ebenfalls zu diesem vielseitigen und interessanten Aufgabengebiet. Fähigkeiten aus vielen Bereichen wie z.B. der Metallbearbeitung, Pneumatik, Hydraulik, Elektrik bis hin zum Steuerungsbau werden in unseren Werkstätten angewendet.

In unserer Zentrale in Hannover sind Ingenieure und Geowissenschaftler in vielen Bereichen der Projektsteuerung tätig:

  • Liegenschaftsverwaltung mit dem Erwerb von Grundstücken und der Gestaltung von Pachtverträgen,
  • Durchführung von Genehmigungsverfahren nach Berg- oder Wasserrecht sowie BImSchG und anschließendem Genehmigungsmanagement,
  • Sicherung der Rohstoffvorräte durch die kontinuierliche Begleitung der Abbauvorhaben mit Erschließungs-, Erweiterungs- und Abbauplanungen,
  • Abstimmung von Verfüllung-, Rekultivierungs- und Renaturierungsmaßnahmen,
  • Enge Zusammenarbeit mit Behörden und Verbänden,
  • Öffentlichkeitsarbeit.

In unserer Zentrale in Hannover befindet sich auch die IT-Abteilung – hier läuft alles zusammen. Auf Grund der Vernetzung der Standorte untereinander können Anwendungen auf der Serverinfrastruktur in Hannover für die anderen Standorte bereitgestellt werden. Im Gegenzug erfolgen automatisierte Datenübertragungen von z. B. Waageeinrichtungen aus den Standorten in ein Rechenzentrum für die weitere Nutzung in Hannover.

© 2019 Hermann Wegener GmbH & Co. KG